Widmungskategorien in Tirol

Es gibt 3 unterschiedliche
Widmungskategorien in Tirol:

Freiland
Im Freiland dürfen nur bestimmte Bauten wie bspw. Stadel, Bienenhäuser, Jagd-
und Fischerhütten, Kapellen, usw. errichtet werden. (§ 41 TROG)

Bauland
Als Bauland werden jene Grundflächen gewidmet, welche sich im Hinblick auf die
Nutzungssicherheit sowie in gesundheitlicher, technischer und wirtschaftlicher
Hinsicht für eine der folgenden Widmungen eignet: Wohngebiet, Gewerbe- und
Industriegebiet oder Mischgebiet. (§ 37 TROG)

Sonderflächen
Eine Widmung als Sonderfläche kann nur erlangt werden wenn das Gebäude oder die
sonstigen Anlagen aufgrund ihres Verwendungszweckes an diesen bestimmten
Standort gebunden sind oder für diesen bestimmten Standort besonders geeignet
sind. Bspw.: Ausflugsgasthäuser, Campingplätze, Reitställe, Gärtnereien, usw.
(§ 43 TROG)

Einsicht kann dafür in den
Flächenwidmungsplan bei der Gemeinde genommen werden. Für erste Informationen
kann hierfür auch TIRIS ausreichen, jedoch erfolgt hier keine ständige
Aktualisierung. (Quelle: Amt der Tiroler Landesregierung)